Ab dem 27. April wird die Notbetreuung auf die Klassen 5-7 erweitert:

Anspruch auf diese Betreuung ist vorhanden, wenn:

  • beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Angebot bleibt weiter eine Notbetreuung
Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen beide Erziehungsberechtigten eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Betreuung  handelt und die Schüler*innen die Arbeitsmaterialien von Zuhause mitbringen müssen.

Wir werden in dem Zimmer der Notfallbetreuung auf einen Mindestabstand von 1,5m achten. Es steht Ihnen frei, Ihr Kind – zur Sicherheit der Anderen – einen Mundschutz tragen zu lassen. Wir würden dies in jedem Fall begrüßen.

Unsere Cafeteria bleibt weiterhin geschlossen.

Sollten Sie diese Notbetreuung in Anspruch nehmen, dann senden Sie uns bitte die notwendigen Arbeitgeberbescheinigungen und das Formular der Stadt-Pforzheim per E-Mail (hebel@pforzheim.de) zu. 

Leave a Reply