Skip to main content

Der italienische Komponist Giacchino Rossini komponierte im 19. Jahrhundert ein KlavierstĂŒck mit dem Titel „Un petit train de plaisir“, in welchem er – nicht ganz ohne Ironie – eine kleine Eisenbahnreise in Töne umsetzt. Dabei betitelte er die verschiedenen Abschnitte der Musik mit Überschriften wie „Das infernalische Pfeifen der Lokomotive“ oder „Der zarte Gesang der Bremse“. Die Musikprofilgruppe der 8a/m hat wĂ€hrend des Homeschoolings diese Reise selbst auf ihren Instrumenten vertont und als kleine HörstĂŒcke produziert.

Hier das Ergebnis von Jeanne Mercier, Angeline König, Laureen Aberle, Luisa SchÀfer und Johanna Gellert.

Text: A. Kalmbach

(Bildmaterial von Pixabay)
play_circle_filled
pause_circle_filled
Angelina, Laureen, Luisa, Johanna, Jeanne - Un petit train
volume_down
volume_up
volume_off
Stefan Rietbrock

Stefan Rietbrock

fotografiert, schreibt und unterrichtet am Hebel