Die Werke unserer Schüler*innen zur Gestaltung der Tafeln mit den erschreckenden Zerstörungsbildern, die Pforzheim nach dem 23. Februar 1945 bot, sind ab sofort für alle zu bestaunen. Die Vernissage im Stadtlabor am Marktplatz fand am Mittwoch, 05.02.20 statt.

Die Ergebnisse der Hebel-Schüler*innen fanden einen guten Anklang, weshalb sogar gleich drei von ihnen in der Innenstadt als Bildtafeln zu finden sind – Sie stehen gegenüber der Schlösslegalerie sowie an der Rossbrücke.

Wir freuen uns, dass wir an diesem Projekt des Kulturamtes teilnehmen durften und dass unsere Werke so gut ankamen!

Benjamin Häfner

Stefan Rietbrock

Stefan Rietbrock

fotografiert, schreibt und unterrichtet am Hebel

Leave a Reply