Skip to main content

Noch im vergangenen Juli haben sich die kreativen Köpfe der Russisch-Klasse 10b im Rahmen des Kunstprojekts „Das Leben ist kurz, die Kunst währt ewig“ mit verschiedenen Epochen und Kunstschaffenden der europäischen sowie russischen Kunst auseinandergesetzt. Anschließend wurden sie selbst zu KünstlerInnen und haben eine ausgewählte Epoche nach ihren eigenen Vorstellungen künstlerisch dargestellt und präsentiert. Herausgekommen sind großartige sowie tiefgründige Kunstwerke in Form von Collagen und Gemälden. Gekrönt wurde dieses Projekt mit einer gemeinsamen Exkursion der Russisch- und Kunstklassen nach Baden-Baden zur Ausstellung „Russischer Impressionismus“ des Frieder-Burda-Museums. Hier konnten Die SchülerInnen erleben, weshalb die Kunst tatsächlich „ewig währt“.

Text: Beck

Stefan Rietbrock

Stefan Rietbrock

fotografiert, schreibt und unterrichtet am Hebel