Start in Klasse 5

Anmeldung am Hebel-Gymnasium

Gerne können Sie einfach und bequem unsere ONLINE-Anmeldung nutzen. Ein entsprechendes Tool wird am 8. März freigeschalten. Allerdings wird die Anmeldung erst wirksam, wenn die notwendigen weiteren Dokumente der Schule im Original vorliegen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass wir aufgrund der Corona-Situation auf eine Anmeldung vor Ort verzichten.

Anmeldezeitraum

Montag, 8. März bis Donnerstag, 11. März 2021

Gerne sind wir für Rückfragen und zur Unterstützung beim Ausfüllen erreichbar

3 Wege der Anmeldung 

 

  • Onlineformular
  • Mail/Fax („Wunschbogen“)
  • Post/Briefkasteneinwurf („Wunschbogen“)
Diese Dokumente müssen der Schule im Original vorliegen

 

  • Grundschulempfehlung (Blatt 3)
  • Formular für die Anmeldung (Blatt 4)
Kontaktdaten

Hebel-Gymnasium  Simmlerstr. 1                          75172 Pforzheim

Mail: hebel@pforzheim.de Telefon: 07231-392360        Fax: 07231-392695

 

In allen Fällen muss die Anmeldung im Zeitraum vom 8. bis 11. März erfolgen, Grundschulempfehlung („Blatt 3“) und Formular für die Anmeldung („Blatt 4“) müssen der Schule bis spätestens 11. März im Original vorliegen.

zum Onlineformular (Freischaltung 8. März)

Wenn Sie ihr Kind für den Musikzug anmelden, erhalten Sie im Anschluss an den Anmeldezeitraum eine gesonderte Nachricht.

zum Anmeldebogen ("Wunschbogen")

Infos zum Start am Hebel

Digitale Sprechstunde mit Videoberatung

In diesem Jahr starten wir mit der Videoberatung  für alle interessierten Eltern der Viertklässler. Somit können die Eltern Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch stellen und sich über unsere Schule umfassend informieren.

Das geht recht einfach: ohne Registrierung und ohne Software-Installation.

Jetzt hier einen Termin vereinbaren

Videos

Mit diesen Videos könnt ihr euch ein Bild über das Hebel-Gymnasium machen. Viel Freude dabei!

16.01.2021: Informationsveranstaltung für Eltern (10-12 Uhr)

Am 16. Januar 2021 findet von 10-12 Uhr eine ONLINE-Informationsveranstaltung für Eltern der Klassenstufe 4 statt.

Unsere Schulleitung informiert Sie über:

  • unser pädagogisches Konzept
  • unsere Schwerpunkte und Besonderheiten der Schule
  • digitale Angebote
  • den Start in Klasse 5
  • die Nachmittagsbetreuung und das Angebot der Arbeitsgemeinschaften

Selbstverständlich haben Sie auch Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FAQ – Hebel

Die meist gestellten Fragen als Videos im Überblick

#01 – Wie bereitet sich das Hebel auf die Zukunft vor? 1:24

#02 – Wie gelingt der Start am Hebel? 1:29

#03 – Welche Sprachen kann man am Hebel erlernen? 2:24

#04 – Was ist eigentlich der Musikzug? 1:15

#05 – Wie wichtig ist Informatik-(Unterricht) am Hebel? 1:33

#06 – Welche Nachmittagsangebote gibt es am Hebel? 1:17

#07 – Welche Arbeitsgemeinschaften gibt es am Hebel? 1:34

#08 – Welche Musik-AGs gibt es für die Unterstufe? 1:14

#09 – Was bedeutet periodisierte Nebenfächer? 1:50

#10 – Welche Profile bietet das Hebel an? 1:10

#11 – Warum IMP statt NWT? 1:10

#12 – Was bedeutet Digitale Schule? 2:01

Gute Gründe fürs Hebel

Wir sind füreinander da

  • Betreuung durch ein Klassenleitungsteam
  • Kennenlerntage und pädagogische Fahrt zur Bildung der Klassengemeinschaft
  • Wöchentliche Klassenleitungsstunde mit Klassenrat und Inhalten aus dem „Lions-Quest“ Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm
  • Nachmittagsbetreuung an bis zu fünf Nachmittagen (Hausaufgabenbetreuung, Jugendbegleiterprogramm und AGs)
  • Begleitung durch Schülerpaten, Beratungslehrer, Schulsozialarbeit und Streitschlichter
  • Umfangreiches Präventionsprogramm (Umgang mit Smartphone, Suchtprävention, etc.)

Wir lernen für die Zukunft

  • Zukunftsweisender Schwerpunkt „Informatik“
  • Informatik als eigenständiges Fach in Klasse 5 für alle (z.B. Nutzung und Umgang mit digitalen Medien, erste Programmierprojekte)
  • Schwerpunkt Deutsch in Klasse 5. Unterricht in geteilter Klasse mit Fördermaßnahmen für alle („Deutschwerkstatt“)
  • Kreativer Schwerpunkt Musik („Musikzug“) zusätzlich wählbar ab Klasse 5 zur besonderen Förderung von Schlüsselqualifikationen und der Persönlichkeit
  • Internationale Projekte und Austauschmöglichkeiten mit Partnerschulen in Spanien, Holland und Frankreich
  • Kooperationspartner aus Wirtschaft und Kultur
  • Umfassendes Konzept zur Studien- und Berufsorientierung
  • Sehr großes Kursangebot in der Oberstufe durch Kooperationen

Wir kommunizieren zeitgemäß – effizient – digital

  • Stunden- und Vertretungsplan mit Klassenarbeiten und Hausaufgaben per App
  • Schnelle und effiziente Kommunikation per Schulmessenger
  • digitaler Fernlernunterricht per Videokonferenz und digitaler Lernplattform

Am Hebel…

  • Verlässliche Unterrichtsversorgung und sinnvolle Gestaltung der Vertretungsstunden
  • Multimedial ausgestattete Unterrichtsräume (alle Räume mit Beamer, Visualizer, PC/Laptop, WLAN)
  • Leichtere Schulranzen durch periodisierte Nebenfächer (z.B. Erdkunde halbjährig mit doppelter Stundenzahl)
  • Umfassendes AG-Angebot
  • Breites Spektrum an außerunterrichtlichen Veranstaltungen
  • Starke Schulgemeinschaft („Hebel-Familie“)

Pädagogisches Konzept in der Orientierungsstufe

Der Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium ist für viele Schüler ein großer und wichtiger Schritt in ihrer Schullaufbahn. Sie kommen oft von kleinen Grundschulen, waren dort die größten und sind nun die kleinsten Mitglieder einer für sie noch fremden Schulgemeinschaft. Damit der Wechsel für die neuen Schülerinnen und Schüler unserer Schule gelingt, arbeiten wir in der Unterstufe mit verschiedenen Angeboten und Konzepten.

Hier ist die Übersicht über unsere Arbeit in der Unterstufe:

Rastatter Modell

Das sogenannte „Rastatter Modell“ soll den Schülern helfen, gut im Hebel anzukommen und sich schnell in die Klassengemeinschaft einzufinden.

Die Grundsätze des Rastatter-Modells sind:

  • Klassenleitungsteams mit zwei Lehrer/innen, um eine optimale persönliche Begleitung der Kinder zu ermöglichen
  • Feste Klassenlehrerstunde im Stundenplan mit Klassenrat und Inhalten aus dem „Lions-Quest-Programm“ (Förderung der sozialen Kompetenzen)
  • Drei Einführungstage an der Schule in der ersten Schulwoche
  • Kennenlerntage in einer Jugendherberge zu Beginn der 5. Klasse (2 ½ Tage mit Übernachtungen)
  • Schullandheimaufenthalt am Ende der 6. Klasse (1 Woche)
  • Begleitung der Klassen durch Schülerpaten (auch in den Mittagspausen)

Unterrichtsorganisation

Bei der Organisation des Unterrichts und bei der Erstellung der Stundenpläne stehen die Bedürfnisse der Schüler im Mittelpunkt. Die folgenden Schwerpunkte sind Bestandteil des pädagogischen Konzeptes:

  • Periodisierung einiger Nebenfächer (der Unterricht erfolgt 4-stündig /Halbjahr)
  • Wechsel zwischen Einzel- und Doppelstunden
  • Individuelles und methodisches Lernen: Projekt „Lernen lernen“

(Vermittlung von Methoden der Selbstorganisation, Vermittlung von Lernmethoden, Arbeiten mit unserem Schulplaner „Hebel-Hausaufgabenheft“ usw.)

Klassenkonferenzen

Nach den Herbstferien finden die ersten Klassenkonferenzen statt, an denen alle Lehrkräfte der Klasse teilnehmen. Im Vordergrund dieser Konferenzen stehen die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Die Eltern werden über die Ergebnisse der Konferenzen bzw. Beratungen informiert und wenn nötig werden unterstützende Maßnahmen eingeleitet. Bei Schul- und Lernschwierigkeiten, bei Verhaltensauffälligkeiten und gegebenenfalls bei einer Schullaufbahnkorrektur beraten sich die Lehrkräfte auch in kürzeren Zeitabständen.

Fördermaßnahmen

Ende September nehmen alle Fünftklässler am „Lernstand 5“ teil. Diese Lernstandserhebung wird in den Fächern Deutsch und Mathematik durchgeführt. Außerdem schreiben die Schülerinnen und Schüler in

diesen Fächern standardisierte Orientierungsarbeiten. Auf der Basis der Ergebnisse dieser Arbeiten soll herausgefunden werden, wo jedes Kind seine Stärken und Schwächen hat und wie es individuell gefördert werden kann.

Dazu wird das Fach Deutsch im Jahrgang 5 in geteilten Klassen unterrichtet. Außerdem bieten wir für alle Schüler eine zusätzliche Stunde „Deutschwerkstatt“. Dabei können Stärken ausgebaut werden und Schwächen behoben.

Im Jahrgang 6 werden die Schüler im Fach Mathematik gefördert (eine zusätzliche Mathematikstunde in kleinen Lerngruppen genannt „Mathe-Füchse“).

Beratungslehrereinsatz

Sofern Ihr Kind doch noch Schwierigkeiten beim Start am Hebel-Gymnasium haben sollte, können Sie sich gerne vertrauensvoll an unsere Beratungslehrerin (Frau Petra Klaß:  p.klass@hebel-pf.de) oder an unsere Schulsozialarbeiterin (Frau Sandra Dilger: sandra.dilger@pforzheim.de) wenden.

Nachmittagsbetreuung

  • Hausaufgabenbetreuung bis 15.15 Uhr (Mo., Di., und Do.) durch Lehrer, Schüler und Eltern
  • Vielfältige AG-Angebote (Mi. und Fr.)
  • Unterstufenbibliothek zum Lesen und Entspannen.
  • Gemeinsame Mittagspause mit den Schülerpaten (Mi.)
  • Mittagessen in der Hebel-Lounge

Kulturelle Angebote

Als Ergänzung zum Pflichtunterricht bietet das Hebel-Gymnasium seit einigen Jahren verschiedene kulturelle Projekte an. Die Angebote sind Bestandteil einer umfassenden kulturellen Bildung und werden in enger Kooperation mit kulturellen Einrichtungen der Stadt Pforzheim durchgeführt. Alle Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 können sich für ein Kreativ-Projekt anmelden. Wer sich verbindlich angemeldet hat, ist zur regelmäßigen Teilnahme verpflichtet.

Musisch-künstlerische Angebote des Hebel-Gymnasiums:

  • Musikalische Förderung durch den Musikzug (Kl. 5-7)
  • Musikalische Förderung durch Musik-AGs (Unterstufenchor, Unterstufenorchester, Musical-AG)
  • Verschiedene Konzerte des Musikzuges (Weihnachtskonzert, Profilkonzert, Sinfoniekonzert, Sommerkonzert usw.)
  • Pausenkonzerte
  • Orchesterprojekt mit der Jugendmusikschule Pforzheim (vergünstigter Instrumentalunterricht)
  • Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld, mit der Stadtkirche Pforzheim und der JMS Pforzheim
  • Kunst-AG
  • Foto-AG
  • Russisches Theater

Mathematisch-naturwissenschaftliche Angebote

  • Vorbereitung und Teilnahme an Mathematik-Wettbewerben, wie etwa dem „Das Problem des Monats“
  • Junge Forscher-AG
  • Robotik-AG
  • Schach-AG

Informatik als eigenständiges Fach

  • Anmelden im Hebelnetz (Sicheres Passwort)
  • Umgang mit Dateien (Ordner anlegen, Dateien hochladen und verschieben)
  • Word (Textgestaltung)
  • Excel (Tabellen, Zahlen, Formeln, Diagramme)
  • PowerPoint (Präsentationserstellung)
  • Scratch (Programmiersprache für Kinder und Jugendliche)
  • HTML (Text mit Überschriften in verschiedenen Stärken)

Angebote im Bereich „soziales Lernen“

  • Klassenrat
  • „Lions quest“ (Ein Jugendförderprogramm für Mädchen und Jungen in der Sekundarstufe I, dabei steht die Förderung der sozialen Kompetenzen der Schüler im Vordergrund)
  • Konfliktlösung durch das Angebot der Streitschlichtung
  • Vortrags- und Infoveranstaltungen für Schüler und Eltern zu Themen wie der sichere Umgang mit neuen Medien: „Clemens hilft“, Suchtprävention, Mobbing ect.

Transparente Kommunikation

  • Homepage als Kommunikationsplattform (aktuelle Informationen für Schüler und Eltern)
  • Schnelle und effiziente Kommunikation per Schulmessenger (zwischen Schülern und Lehrern)
  • Stunden- und Vertretungsplan mit Klassenarbeiten und Hausaufgaben per App
  • Gesprächsangebote für Eltern / Lehrer (auch virtuell)
  • Austausch mit den Grundschulen

Folge immer deinem Herzen

Christian Bischoff